Alles über Groove City

Die Geschichte von Groove City ist lang, aber doch schnell erzählt: 1991 entschloss sich der Altpunk und Soul Connaisseur Herbert Zorn ein Fachgeschäft für Soul, Funk, Reggae und Hip Hop zu eröffnen. Auf St. Pauli zwischen Schanzenviertel und Kiez gelegen, wurde der Laden schnell stadtbekannt und beliebt bei jung und alt. Eine fantastische Mischung aus exzellentem Geschmack, fairen Preisen und Sturheit zeichnet die Politik von Groove City von jeher aus.

1994 kam eine erfolgreiche Filiale in dem kurzlebigen Mojo Shop in der Dammtorstraße dazu, die allerdings schon 1997 wieder geschlossen werden musste. Wegen der explodierenden Mieten in St. Pauli Nord zog Herbert dann 1999 mit dem Laden in die Rathausstraße in die Innenstadt weiter. Nach fast 5 Jahren im Exil kehrte Groove City aber Ende 2004 nach St.Pauli zurück.

In der Marktstaße im Karoviertel wird der Laden, der inzwischen von der besten Plattenverkäuferin der Welt, der unglaublichen Marga Glanz geführt wird, die nächsten 50 Jahren bleiben. Herbert hat sich aus dem Geschäft mit Schallplatten verabschiedet und kocht jetzt sein eigenes Süppchen.


Claas Gottesleben
(Hongkong Recordings und ex Mitarbeiter)